Leider vermehren sich aktuell die mit Virenanhängen versandten Mails! Diese werden in der Regel mit gefälschten Absender-Daten versandt und nutzen häufig die standardmäßig in Windows aktivierte Option "Dateinamenerweiterung bei bekannten Dateitypen" ausblenden. Durch diese Einstellung wird aus der gefährlichen Datei mit dem beispielhaften Namen "Hello.jpg.exe" schnell die scheinbar harmlose Datei "Hello.jpg".
Durch die Ausführung einer solchen Datei wird häufig das Betriebssystem mit einem Mailwurm, Virus oder Trojanisches Pferd infiziert!

Mailwürmer fälschen häufig sehr geschickt Adressen. Sie setzen falsche Absenderadressen ein und besorgen sich die Zieladressen auf infizierten Rechnern. Sie können solche Adressen per Zufall aus mehreren Teilen wie Namen und Provideradressen zusammensetzen, sie finden sie im Browsercache, in Textdokumenten und alten, abgelegten Mails. Der Erfindungsgabe der Wurmautoren sind keine Grenzen gesetzt.

Sie können die auf dieser Registerkarte auch einstellen, bei welchen erkannten Dateianhängen PacSpam Pro die Nachricht löschen bzw. zur Löschung markieren soll.

Da die besagten Mailwürmer sich häufig auch mit der gültigen Absender-Adresse eines infizierten Rechners verbreiten, können Sie Virenmails auch von Freunden und Bekannten erhalten, deren Adresse Sie in der Freundesliste als vertrauenswürdig erfasst haben!
Um sich auch vor solchen Nachrichten schützen zu können, besteht die Möglichkeit über die Checkbox "immer löschen", auch Nachrichten von vertrauenswürdigen Absendern mit Dateianhängen, die einem der markierten Dateitypen entsprechen, direkt zu löschen bzw. zu markieren.

Registerkarte "kritischer Mailanhang" 






Druckbare Version